Forschungsinstitut Technologie und Behinderung Aktuelles

Navigation

Servicenavigation

Inhalt

Fortbildungen zu Leichter Sprache und Unterstützter Kommunikation

13.02.2018

Titelseite des Flyers

Für alle die etwas über Leichte Sprache oder Unterstützte Kommunikation lernen möchten, hat die Evangelische Stiftung Volmarstein ein vielfältiges Fortbildungsangebot zusammengestellt.

Leichte Sprache verwendet kurze Sätze und bekannte Wörter. Schwierige Zusammenhänge werden mit Bildern und Beispielen erklärt. Bei der Darstellung wird auf eine klare Struktur und gute Lesbarkeit geachtet. Leichte Sprache ermöglicht den Zugang zu Informationen und möchte zum Lesen motivieren.

"Fortbildungen zu Leichter Sprache und Unterstützter Kommunikation" lesen

Leichte Sprache im Antragsverfahren zum Bildungs- und Teilhabepaket

09.02.2018

Titelseite der Broschüre

Das Projekt „Übersetzung von Verwaltungsakten in Leichte Sprache“ hat unter Leitung des FTB ein weiteres Thema erfolgreich bearbeitet.

Pünktlich zum Beginn des Schulhalbjahrs wurden nun in Bochum ein neues Info-Heft und die zugehörigen Antragsformulare für Leistungen zur Bildung und Teilhabe veröffentlicht.

"Leichte Sprache im Antragsverfahren zum Bildungs- und Teilhabepaket" lesen

Auszubildende der Evangelischen Stiftung Volmarstein zu Besuch im FTB

29.01.2018

Foto der Besuchergruppe

Am 24.01.2018 waren 17 Auszubildende der praxisorientierten Ausbildung zum Heilerziehungspfleger und Erzieher zu Besuch im Forschungsinstitut Technologie und Behinderung der Evangelischen Stiftung Volmarstein. Die Auszubildenden, die in unterschiedlichen Bereichen in der Behindertenhilfe der Evangelischen Stiftung Volmarstein tätig sind, wurden von Wohnberater Rainer Zott und Wohnberater Hans-Werner Geburek sowohl über die Aufgaben der Wohnberatung und der Agentur Barrierefrei informiert, als auch durch die Hilfsmittelausstellung und die Demonstrationswohnung geführt.

"Auszubildende der Evangelischen Stiftung Volmarstein zu Besuch im FTB" lesen

Handbuch „Barrierefreiheit im Fernbuslinienverkehr“ erschienen

23.01.2018

Hubplattform für den Heckeinstieg in einen Reisebus

Das Personenbeförderungsgesetz wurde im Jahr 2013 aktualisiert. Seitdem gilt, auch im Fernbuslinienverkehr müssen bestimmte Auflagen zur Umsetzung von Barrierefreiheit erfüllt werden. Zum Beispiel müssen seit dem 01. Januar 2016 alle neuzugelassenen Fernbusse mit mindestens 2 Plätzen für Rollstuhlnutzende und passenden Einstiegshilfen ausgestattet sein. Diese und weitere Regelungen gelten ab dem 01. Januar 2020 für alle Fernbusse.

"Handbuch „Barrierefreiheit im Fernbuslinienverkehr“ erschienen" lesen

Dreharbeiten für E-Learning-Kurse im Projekt inArbeit 4.0

12.01.2018

Foto während der Dreharbeiten

Im Projekt „inArbeit 4.0 – inklusiv Arbeiten 4.0“ werden aktuell Videos produziert, die in E-Learning Kursen u.a. für Führungskräfte in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) angeboten werden sollen.

"Dreharbeiten für E-Learning-Kurse im Projekt inArbeit 4.0" lesen