Forschungsinstitut Technologie und Behinderung Projekt IMMEDIATE

Navigation

Servicenavigation

Inhalt

Projekt IMMEDIATE

Integrierte Mobilitäts- und Handhabungshilfe für Menschen mit Behinderungen.

(Integrated System for Mobility and Manipulation for Disabled People)

Kurzbeschreibung

Ziele des Projektes umfassen

  • die Demonstration von integrierten Mobilitäts-, Handhabungs- und Computer-Hilfen unter Anwendung des M3S-Bus-Systems,
  • die Evaluation von sechs unterschiedlichen mobilen Plattformen, jeweils bestehend aus Elektrorollstuhl, Roboter-/Manipulatorarm, Computer-/ Umweltkontroll-/ Navigationssystem, Bediengerät,
  • die Verbreitung von Informationen unter Endnutzern, Herstellern, Förderinstitutionen und Rehabilitationseinrichtungen über die Möglichkeiten und Vorteile von integrierten Systemen

Ansprechpartner im FTB

Projektpartner

  • TNO Institute of Applied Physics, Niederlande (Gesamtprojektleitung)
  • Commissariat a l?Energy Automique, Frankreich
  • Exact Dynamics, Niederlande
  • IRV Institute for Rehabilitation Research, Niederlande
  • SSSA Scuola Superiore di studi e die perfezionamento S. Anna, Italien
  • FST Fondation Suisse pour les Teletheses, Schweiz
  • SINTEF Senter for Industriforskning, Norwegen

Publikationen

  • Integration von Rollstuhl und Handhabungssystem zur Unterstützung von Menschen mit Handicap.
    Bühler, Ch., in: Tagungsband der 9. Fachgespräche über autonome mobile Systeme (AMS),
    München, Oktober 1993, S. 17 - 26.
  • Integration of a robot arm with a wheelchair.
    Bühler, Ch., Vortrag bei: IEEE/RSJ/GI International Conference on Intelligent Robots and Systems;
    12.-16. September 1994; München.

Projektdaten:

Laufzeit: 12/1992 ? 11/1995

Förderung: durch die Europäische Kommission im SPRINT-Programm.

Letzte Aktualisierung am 16.07.2013