Forschungsinstitut Technologie und Behinderung Projekt PACKAGE

Navigation

Servicenavigation

Inhalt

Projekt PACKAGE

Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität durch Zugänglichkeit von Verbraucherverpackungen

(Provision for improved lifestyles via Access to Consumer pacKAGEs)

Kurzbeschreibung

Viele Konsumenten, insbesondere Senioren, blinde oder (seh-)behinderte Menschen, Kinder und schwache Personen, haben Probleme mit Verpackungen von Verbrauchsgütern und Lebensmitteln ? beim Lesen der Aufschriften sowie beim Öffnen der Verpackungen.

Das Projekt PACKAGE hat zum Ziel, den Umgang mit Verpackungen für Verbraucher zu erleichtern durch:

  • Aufbau von Internet-basierten Produktdatenbanken in mehreren europäischen Ländern und
  • Entwicklung von entsprechenden bedürfnisgerechten Endgeräten ("Info-Geräten") zur Darstellung der Produktinformationen,
  • Anwendung von benutzerfreundlichem Verpackungsdesign (Design for All),
  • Entwicklung von mechanischen und elektrischen Öffnungshilfen.

Arbeitsschwerpunkte des FTB

  • Aufbau eines Internet-basierten Produktdatenbank-Systems
  • Software-Entwicklung für die Info-Geräte

Die Grundidee für den "universellen" Zugang zu den Produktinformationen besteht in der Identifikation eines Produkts über seinen Strich-Kode (EAN), einer automatischen Internet-basierten Abfrage in einer Produktdatenbank und einer bedürfnis- bzw. behindertengerechten Darstellung der Produktinformationen.

Diese Funktionen werden vom "Info-Gerät" zur Verfügung gestellt. Es ermöglicht selbst blinden Benutzern das Identifizieren von Produkten und unterstützt sehbehinderte Personen beim Einkaufen im Supermarkt. Da es auch in der Lage ist, die Produktbeschreibung auf das Vorhandensein bestimmter Inhaltsstoffe/Zutaten zu überpüfen und entsprechende Hinweise auszugeben, werden insbesonders ältere diätbewußte Menschen und Allergiker davon profitieren. Grundsätzlich sollen die Informationen zur Verfügung gestellt werden, die auch auf den Verpackungen abgedruckt sind. Darüber hinaus können aber auch weitergehende Angaben des Herstellers bzw. Supermarktes ausgegeben und ggf. das Online-Shopping unterstützt werden.

Ansprechpartner im FTB

Projektpartner

  • Dundee University, Dundee, Großbritannien (nur erstes Projektjahr; Gesamtprojektleitung)
  • University of Strathclyde, Glasgow, Großbritannien (ab zweitem Projektjahr; Gesamtprojektleitung)
  • Lund University, Department of Mechanical Engineering, Schweden
  • Rehab Robotics Ltd, Stoke-on-Trent, Großbritannien
  • Staffordshire University, Stoke-on-Trent, Großbritannien
  • Landsburgh Brothers Ltd, Carnoustie, Großbritannien

Projektdaten

Laufzeit: 2/2000 - 10/2003

Förderung: durch die Europäische Kommission im IST-Programm des 5. Rahmenprogramms

Letzte Aktualisierung am 16.07.2013