Forschungsinstitut Technologie und Behinderung Projekte ImbH und H-Plus

Navigation

Servicenavigation

Inhalt

Projekte ImbH und H-Plus

Internetportal mehrfachbehinderte Hörgeschädigte (ImbH)
Hörgeschädigt-Plus — Information für gehörlose und schwerhörige Menschen mit zusätzlichen Handicaps (H-Plus)

www.hoergeschaedigt-plus.de - www.imhplus.de

Kurzbeschreibung

Screenshot IMH-Portal

Hauptthema des Portals ist die "berufliche Bildung" und die "Arbeitswelt" bezogen auf die Bedürfnisse von hörgeschädigten Menschen mit zusätzlichem Handicaps. Es hat sich gezeigt, dass etwa ein Drittel aller hörbeeinträchtigten Schüler noch eine zusätzliche Behinderung haben. Obwohl die Gruppe der Betroffenen groß ist, werden die Interessen dieser Gruppe in der Hörgeschädigtenpädagogik und bei der Diskussion von Fachthemen nicht stark genug berücksichtigt. Befragungen von betroffenen Familien in Deutschland haben gezeigt, dass sich die Betroffenen ein verbessertes Informations-, Beratungs- und Unterstützungssystem wünschen. Bei den Befragungen wurden vier Ziele genannt, die von großer Bedeutung sind für die Lebenssituation von gehörlosen und schwerhörigen Menschen mit Zusatzbehinderung:

  • Selbstständigkeit
  • Lebenszufriedenheit
  • eine berufliche Perspektive und
  • ein gesichertes Wohn- und Lebensumfeld.

Die Realisierung dieser vier Ziele ist für hörbeeinträchtigte Menschen mit zusätzlichem Handicap besonders schwierig. Ein Internet-Portal bietet hier eine effiziente Möglichkeit aktuelle Informationen, Beratung und Unterstützungsangebote diesen Menschen zur Verfügung zu stellen.

Das Online-Portal imhplus.de

Bei der Entwicklung des Portals wurde auf eine konsequente Umsetzung der Barrierefreiheit geachtet, insbesondere wurde auf Verständlichkeit der Informationen für Menschen mit Behinderungen Wert gelegt. Alle Texte sind in einer möglichst verständlichen Sprache verfasst worden, zusätzlich werden viele Texte in einer besonders "einfache Sprache" und als "Gebärdenvideo" angeboten. Der Nutzer des Portals kann jederzeit zwischen den einzelnen Sprachversionen hin und her schalten.

  • 493 Artikel in "verständlicher Sprache"
  • 88 Artikel in "leichter Sprache"
  • 58 Artikel als Gebärdenvideos in deutscher Gebärden Sprache
  • Strukturierte Sammlung von 2045 relevanten Adressen
  • Informationen zu 42 Bildungseinrichtungen
  • Informationen zu 867 Bildungsangeboten
  • Online-Beratung zu verschiedenen Themen durch 10 Experten

Zielgruppen

Das Portal richtet sich an

  • Familien mit mehrfachbehinderten hörgeschädigten Kindern und Jugendlichen,
  • mehrfachbehinderte hörgeschädigte Menschen
  • und Fachkräfte, die mit mehrfachbehinderten Hörgeschädigten und ihren Angehörigen arbeiten.

Arbeitsschwerpunkte des FTB

  • Technische Entwicklung und barrierefreies Design des Portals
  • Weiterentwicklung des Redaktionssystems Joomla zur Pflege des Portals
  • Entwicklung der Datenbanken mit Ein- und Ausgabemasken sowie Such- und Filtermöglichkeiten

Projektseite

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des IMH-Portals (www.imhplus.de).
Das Portal wurde neu überarbeitet und steht seit dem 1. Juli 2010 in einem neuen Gewand zur Verfügung.

Projektdaten

Projektleitung
Prof. Dr. Manfred Hintermair
Pädagogische Hochschule Heidelberg
Keplerstraße 87
69120 Heidelberg
Gefördert durch das
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Projektdauer
01.06.2006 – 31.08.2008 (ImbH)
01.09.2008 – 31.01.2011 (H-Plus)

Ansprechpartner im FTB

  • Dipl.-Ing. Wolfgang Schmitz (Leiter des Informationszentrums)
    E-Mail: ws@ftb-esv.de
  • Dipl.-Inform. Frank Reins
    E-Mail: fr@ftb-esv.de